Ein verlässlicher Partner seit Generationen

Seit fünf Generationen stellen wir uns immer wieder neu den Bauanforderungen unserer Kunden, sind ihr verlässlicher Partner für eine schnelle und hochwertige Umsetzung ihrer Bauaufgaben.

 1874 war es Karl Wacker, der unser Unternehmen ins Leben rief, die Kirche in Weingarten war sein erster Bauauftrag. Schon damals arbeiteten wir für Industrie und Gewerbe ebenso wie im Bau von Wohnungen und Eigenheimen.

 In der über 130-jährigen Firmengeschichte gibt es immer wieder herausragende Meilensteine – Zeugnisse für Pioniergeist, unternehmerisches Gespür und soziales Engagement im Unternehmen und seinem Umfeld.

  • 1874

    Wackerbau wurde von Karl Wacker gegründet.
    Ihr erster Bauauftrag war die Kirche in Weingarten. Danach folgten Aufträge auf dem Industriesektor, dem Gewerbesektor sowie auf dem Gebiet des Wohnungsbaus und dem Bau von Eigenheimen. Neben diesen Aufträgen gab es in der 140-jährigen Geschichte des Unternehmens immer wieder einige bauliche Highlights.

  • 30er Jahre

    Die Firma Wackerbau war das erste Unternehmen mit einem Turmdrehkran in Offenburg. Des Weiteren wurde das WACKER-Notgeld ausgezahlt.

  • 40er Jahre

    In den Nachkriegsjahren hat die Firma dann die Wacker-Montagedecke erfunden und 1951 die Kläranlage „Im Seewinkel“ gebaut.

  • 50er Jahre

    Es ging weiter mit dem Bau der ersten Wohnhäuser zu einem Festpreis von damals 14.650,- DM für die GeMiBau in Albersbösch.

  • 70er Jahre

    Es kamen die ersten Gebäude auf dem Sektor des Gesundheits- und Sozialbaus hinzu in Form der Neubauten für das heutige Paul-Gerhard-Werk mit über 50 Wohneinheiten und 48.000m3  umbautem Raum.

    Auch neu zur damaligen Zeit war die Geschäftsbeziehung zur Fachhochschule in Offenburg, die bis heute andauert.

  • 80er Jahre

    Die Wackerbau konnte den Auftrag zum Umbau und der Totalsanierung des Ritterhauses zum Stadtmuseum erhalten.

  • 90er Jahre

    Nachdem die Firma Wackerbau in der ganzen Stadt Gebäude für andere gebaut hat, baute sie in den 90er Jahren endlich ein eigenes Verwaltungsgebäude.

    Bau der 2000. Wohnung für die GeMiBau Offenburg.

  • Ab 2000

    Seit dem Jahr 2000 haben die Bauaufträge an Komplexität gewonnen. Einige Beispiele sind dabei

    • der Neubau für die Lambda Electronic in Achern, wo man in einer Rekordzeit von 1,5 Tagen 2000 qm Variax-Hohlkörperdecken verlegt hat
    • die Totalsanierung des Deutschen Kulturdenkmals „Salmen“ in Offenburg
  • 2017

    Ende 2017 hat man schließlich zur Erschließung eines neuen Geschäftsfeldes – des Schlüsselfertigbaus – die „kleine Schwester“ Wacker Objekt GmbH & Co. KG gegründet und beschlossen die Wackerbau, die Wacker Objekt und das Geschäftsfeld der Wacker Projekt in die Wacker Gruppe zu überführen.